Archiv der Kategorie: Zeitungen

Der Verlag Schneider hat den Kaiser, zwei Kriege, Weimar und Hitler überstanden – und behauptet sich in der demokratischen Gegenwart

Von Wolf Stegemann Für die starke Hinwendung des „Fränkischen Anzeigers“ zum Nationalsozialismus bereits vor 1933 und die Vereinigung mit ihm danach zeichnete vor allem der 1879 geborene Hans Schneider verantwortlich. Er war der Sohn des Rothenburger Druckereibesitzers Conrad Schneider. Seine … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Erste Nachkriegsjahre, Personen / Porträts, Presse, Verlage / Literatur, Verlage / Schrifttum, Zeitungen | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Neubeginn des „Fränkischen Anzeigers“ in einer Atmosphäre des „Vergebens und Vergessens“ am 1. September 1949

Von Wolf Stegemann Die letzte Ausgabe des „Fränkischen Anzeigers“ vor dem Ende des NS-Regimes ging am 31. März 1945 im Feuerhagel der Bombardierung unter. Die erste Ausgabe danach erschien erst viereinhalb Jahre später am 1. September 1949. Wegen der Nähe … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Erste Nachkriegsjahre, Verlage / Literatur, Verschiedenes, Zeitungen | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

1946 erschien erstmals das „Jüdische Gemeindeblatt“, aus dem die heutige „Jüdische Allgemeine“ entstand

Von Dr. Michael Brenner Die ersten jüdischen Zeitungen im Nachkriegsdeutschland erschienen bald nach der Befreiung. Sie waren auf Jiddisch geschrieben und trugen Namen wie Bafrayung, Untervegs oder Unzer Hofenung. Neben den etwa Viertelmillion Displaced Persons (DPs), denen diese Zeitungen als … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bücher / Schriften, Erste Nachkriegsjahre, Verlage / Literatur, Zeitungen | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Stadtratskandidaten der „Deutschen Gemeinschaft“ 1966 – Momentaufnahme einer rechts- und rückwärts ausgerichteten Partei: stolz auf Kriegseinsätze, zudem national und sozial

Von Wolf Stegemann Die rechts ausgerichtete Partei „Deutsche Gemeinschaft“ (DG), die in den Nachkriegsjahren in Bayern, und vor allem in Rothenburg ob der Tauber großen Zulauf hatte, ist mittlerweile Geschichte. Ihr politisches Gedankengut ist in anderen Parteien aufgegangen und wird … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Parteien / Gewerkschaft, Personen / Porträts, Stadtverwaltung, Zeitungen | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Entnazifizierung (20): Willi Junker, Chefredakteur, NS-Ideologe und Kreispropagandawalter wurde 1948 als unpolitisch zum Mitläufer reingewaschen

Von Wolf Stegemann Er gehörte zu denen, die mit Zustimmung seines Chefs den „Fränkischen Anzeiger“ weiter auf Parteilinie hielt, obgleich die Zeitung nicht zur Parteipresse gehörte. Sein Chef war Hans Schneider und die Rede ist von Wilhelm Johann (Willi) Junker, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Entnazifizierung, Erste Nachkriegsjahre, NSDAP, Presse, Zeitungen | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar