Schlagwort-Archive: NSDAP

Gaue der NSDAP waren im Deutschen Reich „Hoheitsgebiete“ und die Gauleiter einflussreich, weil sie Adolf Hitler persönlich oft nahestanden

W. St. – Den Begriff „Gau“ aus der deutschen Frühgeschichte gab und gibt es noch in deutschen Landschaftsnamen: Hennegau, Kraichgau, Allgäu. Ihn nutzte die NSDAP zur Bezeichnung für die nach dem Reich nächst höhere Organisationsgliederung („Hoheitsgebiete“). Ein Gau bestand aus … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gaue, Kreisleiter, NSDAP | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Der NSDAP-Gau Franken

Gauleiter waren vom 2.April 1925 bis 16. Februar 1940 Julius Streicher, vom 21. März 1940 bis 7. März 1942 Hans Zimmermann und vom 8. März 1942 bis 1945 Karl Holz. Der Gau war eingeteilt in Kreisleitungen der NSDAP: Ansbach, Dinkelsbühl, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter NSDAP, Verschiedenes | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Rothenburger Landrat Meißner 1937 in sein Amt eingeführt: Bestleistungen können nur erzielt werden, wenn Beamte in das nationalsozialistische Ideengut eindringen

Von Wolf Stegemann Vorbemerkung: Der Einführungsakt unterscheidet sich wohl kaum von anderen dieser Art im nationalsozialistischen Deutschland. Versprechen und Lügen in einer verbalen fast heiligen Überhöhung werden abgegeben, dem Führer rückhaltlose Treue geschworen, von allen Beteiligten restloses Vertrauen gefordert und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kreisleiter, Machtübernahme, NS-Propaganda, NSDAP, Personen / Porträts, Verwaltung Stadt / Bezirk | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Ortsgruppenleiter und Lehrer Fritz Götz ohrfeigte auf offener Straße die Haushaltshilfe der jüdischen Familie Wimpfheimer und beschimpfte sie als „Judenmatz“

Von Wolf Stegemann Vorbemerkung: Der folgend beschriebene Vorfall war Gegenstand von  Nachkriegsermittlungen gegen den früheren Ortsgruppenleiter und Rothenburger Hauptlehrer Fritz Götz. Ihm wurde eine „besonders starke Juden- und Kirchenfeindlichkeit“ nachgesagt. Auch war er bekannt dafür, dass er Rothenburger bei Polizei … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Antisemitismus, Entnazifizierung, Internierung, NSDAP, Ortsgruppen, Personen / Porträts | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Der „Fränkische Anzeiger“ im Dienst des Nationalsozialismus. Aufgeblähte Worthülsen bestimmten die Berichtserstattung – Eine Betrachtung mit kommentierenden Einsprenseln

Von Wolf Stegemann Einer, der es gut verstand, den „Fränkischen Anzeiger“ durch die für viele Zeitungen politisch gefährlichen Klippen der Jahre des Nationalsozialismus zu steuern, war Hans Schneider vom Verlag und von der Buchdruckerei Gebr. Schneider. Er war langjähriger Prokurist … Weiterlesen

Veröffentlicht unter NS-Propaganda, NSDAP, Presse, Verlage / Schrifttum | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Behelfsheimbau im Heckenacker und am Schlachthof für Ausgebombte, Flüchtlinge und Vertriebene – ein gescheitertes Werk des Führers an der Heimatfront

Von Wolf Stegemann „So wie auf militärischem Gebiet das Geheimnis des Erfolgs in der guten Führung liegt, so ist die Bewährung der Heimat in dem Erfolg der Maßnahmen der Partei begründet Wenn demzufolge Führung und Gefolgschaft gleichermaßen von dem glühenden … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Behelfsheimbau, Flüchtlinge/Vertriebene, Wiederaufbau | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Entnazifizierung (20): Willi Junker, Chefredakteur, NS-Ideologe und Kreispropagandawalter wurde 1948 als unpolitisch zum Mitläufer reingewaschen

Von Wolf Stegemann Er gehörte zu denen, die mit Zustimmung seines Chefs den „Fränkischen Anzeiger“ weiter auf Parteilinie hielt, obgleich die Zeitung nicht zur Parteipresse gehörte. Sein Chef war Hans Schneider und die Rede ist von Wilhelm Johann (Willi) Junker, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Entnazifizierung, Erste Nachkriegsjahre, NSDAP, Presse, Zeitungen | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar