Archiv der Kategorie: Sport

Deutsche Eiche: Die Blätter aufs Haupt und den Topf in die Hand der Olympiasieger 1936. Manche stehen als „Hitler’s oak“ noch in Saft und Kraft und gelten als „historisch bedeutsam“

Von Wolf Stegemann Eigentlich hießen die kleinen einjährigen Setzlinge deutscher Stileichen „Hitler-Eichen“. Zwar nicht offiziell, doch im damaligen In- und im Ausland wurden sie so genannt. Auch heute noch. Offiziell hießen sie „Olympia-Eichen“. Hitler verschenkte an jeden der 130 Goldmedaillen-Gewinner … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Feste und Feiern, Hitler, NS-Propaganda, NS-Symbole / Mythos, Sport | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Der Sport im Nationalsozialismus: Ziel war das „Heranzüchten gesunder Körper“ – Die Leibeserziehung galt als das höchste Erziehungsgut

Von Wolf Stegemann Schon früh betonte Adolf Hitler in seinem Buch „Mein Kampf“, welches Ziel der Sport im Dritten Reich einzunehmen habe: „In erster Linie das Heranzüchten gesunder Körper“. Auf mehreren Seiten schreibt Hitler von allgemeinen Voraussetzungen geistiger Leistungsfähigkeit und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gleichschaltung 1933/34, Sport, Vereine | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Der Sportplatz des „Turnvereins Rothenburg 1861“ an der Ansbacher Straße wurde im Mai 1933 eröffnet. Die Partei, SS und SA waren mit antisemitischen Aussagen dabei

Von Wolf Stegemann Ein Jahr lang – ab Ostern 1932 – ertönten in der Nähe der Bahnlinie, die zwischen der Ansbacher und Erlbacher Straße entlang am Friedhof verlief, lautes Gehämmer, Geräusche von Baumaschinen und dazwischen immer wieder die lauten Kommandos: … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Sport, Vereine | Verschlagwortet mit , , , | 3 Kommentare

Fußball-Club Rothenburg: Stadt beschlagnahmte auf Anordnung der NSDAP den Sportplatz und errichtete darauf Häuser. Nach dem Krieg wollte der Verein Entschädigung

Von Wolf Stegemann In der ersten Hälfte der 1950er-Jahre hatte der 1. Fußball-Club 1919 Rothenburg (FCR) und sein Vorsitzender Georg Böhme mit der Forderung keinen Erfolg, Schadensersatz für die 1944 stattgefundene Beschlagnahme des eigenen Sportplatzes hinter dem Schlachthof von der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Erste Nachkriegsjahre, NSDAP, Sport, Sportvereine, Stadtverwaltung, Vereine, Wiedergutmachung | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar