Schlagwort-Archive: Ludwig Siebert

Erinnerung des Sohnes an Ludwig Siebert: Sie geben Einblicke in das konkurrierende und intrigante Machtverhältnis von Staat und Partei

W. St. – Vorbemerkung: Dies ist ein Auszug des Manuskripts, das Dr. Friedrich Siebert, Sohn des früheren Bürgermeisters von Rothenburg und späteren bayerischen NS-Ministerpräsidenten, 1958 in Prien geschrieben hat. Er plaudert aus dem „Nähkästchen“ des Dabeigewesenen und gibt einen interessanten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Hitler, Krieg, NSDAP, Personen / Porträts, Staat / Regierung | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Mit Pathos, Pomp und Ludwig Siebert wurde dessen „Ehrenmal der nationalsozialistischen Bewegung“ im Burggarten mit „Heil Hitler! Heil Siebert!“ enthüllt – 1945 Müll der Geschichte

Von Wolf Stegemann Misst man das Ereignis im September 1934 am Aufwand, an den hingebungsvollen Reden und letztlich auch am Umfang der Berichterstattung im „Fränkischen Anzeiger“, der mit drei Zeitungsseiten weder vor- noch nachher ein Ereignis in der Stadt in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter NS-Kunst, NS-Symbole / Mythos, NSDAP, Siebert Ludwig, Straßenumbenennungen | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Ludwig Siebert – Nationalsozialist und Menschenverächter: Noch immer ist nach dem bayerischen Ministerpräsidenten in Rothenburg eine Straße benannt

Von Wolf Stegemann Nach ihm, dem Nationalsozialisten, Antisemiten und Ehrenbürger wurde 1934 eine Straße benannt. Das ist nicht ungewöhnlich. Doch 1945 mussten Straßen und Plätze, die nach Nationalsozialisten benannt waren, auf Befehl der alliierten Militärregierungen wieder umbenannt werden. So auch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter NSDAP, Personen / Porträts, Rückschau / Heute | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

Rothenburgs Trauer um den Ehrenbürger Ludwig Siebert, den „vorbildlichen Nationalsozialisten der Tat“ und „altbewährten Kämpfer Adolf Hitlers“

Von Wolf Stegemann Mit dem folgenschweren Satz „Der Name Ludwig Siebert wird in Rothenburg unvergessen bleiben!“ beendete der „Fränkische Anzeiger“ am 2. November 1942 seinen Nachruf auf den bayerischen Ministerpräsidenten und Rothenburger Ehrenbürger. Folgenschwer deshalb, weil dem „altbewährten Kämpfer Adolf … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ehrenbürgerrechte, Erste Nachkriegsjahre, Stadtverwaltung, Straßennamen, Straßenumbenennungen | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Erinnerungen des Sohnes an den Vater Ludwig Siebert, bayerischer NS-Ministerpräsident und immer noch der Namensgeber einer Straße in Rothenburg, wo er einst Bürgermeister war

W. St. – Eine Vorbemerkung zu den 1958 geschriebenen und hier wörtlich in Auszügen wiedergegebenen Erinnerungen des Rothenburger Abiturienten, späteren Juristen und Verwaltungsbeamten Dr. Friedrich Siebert (1903-1966) an seinen 1942 verstorbenen Vater ist deshalb notwendig, weil beide, Vater und Sohn, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Hitler, NSDAP, Staat / Regierung | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Das vom bayerischen Ministerpräsidenten Siebert finanzierte „Hilfswerk Alt Rothenburg“ erneuerte marode Häuser, Mauern und Türme

Von Wolf Stegemann Ludwig Siebert, Rothenburgs langjähriger Bürgermeister bis zum Jahr 1919 war ein Nationalsozialist, dem man heute immer noch eine Straße widmet. Sie führt zum Bahnhof und mag sofort sinnfällig als die Straße gelten, die wegführt. Die Ehrung der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Staat / Regierung | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Die Stadt, der Bildhauer, die Partei: Johannes Oertel arbeitete für das NS-Regime und genoss die Protektion des bayerischen Ministerpräsidenten Ludwig Siebert

Von Wolf Stegemann An der Ecke Marktplatz zur Hafengasse sieht auf einem Sockel ins Mauerwerk eingelassen ein steinerner Sackpfeifenspieler, der vom Aussehen her an die rustikalen Figuren des Hans-Sachs-Spiels erinnert. Die Plastik stammt von dem Rothenburger Bildhauer Johannes Oertel (1893-1976) … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kunst, NSDAP, Personen / Porträts | Verschlagwortet mit , , , , , | 1 Kommentar