Lebensstationen der Rothenburger Familie Mann: Ermetzhofen, Rothenburg ob der Tauber, London, Argentinien, Sydney, New York, Chula Vista und Sausalito in Kalifornien

Besuch von Mitgliedern der 1938 vertriebenen Familie Mann aus der Adam-Hörber-Straße im Jahr 1956: rechts vorne Justine Mann , dahinter als 2. v. l. Martha Mann, zusammen mit der Familie Wack.

Besuch von Mitgliedern der 1938 vertriebenen Familie Mann aus der Adam-Hörber-Straße im Jahr 1956: rechts vorne Justine Mann , dahinter als 2. v. l. Martha Mann, zusammen mit der Familie Wack.

Von Dr. Oliver Gußmann

Es ist selten genug, dass es von jüdischen Familien in Deutschland – mit Ausnahme berühmter jüdischer Dynastien wie die der Mendelssohns oder Rothschilds – weitgehend durchgängige Stammbäume gibt. Denn der Holocaust hat Erinnerungen und Informationen zerstört. Vereinzelt gibt es aber Stammbäume der so genannten einfachen Leute. Den Stammbaum der in Rothenburg ansässig gewesenen jüdischen Familie Mann, deren Herkunft zumindest ab 1796 im „Descendants of Samuel Mann“ dokumentiert ist, bringen wir hier beispielhaft, auch wenn er durch das glückliche Überleben von einigen Familienmitgliedern nach der Vertreibung aus Rothenburg und Auswanderung weit über die Zeit des Holocaust hinausgeht. Die Familiengeschichte beginnt mit Samuel Mann und dessen Geschwister Alfred, Pauline und Adolf.

1) Samuel Mann wurde 1796 in Ermetzhofen geboren; er starb dort 1876. Verheiratet war er mit Sprinz (?) Klein. Deren Sohn Moses Joseph Mann, geboren 1835 in Ermetzhofen, verzog nach Regenburg, wo er 1912 starb. Verheiratet war er mit Ernestine Lehmann, die 1840 in Egenhausen geboren wurde. Sie heirateten 1862. Das Paar zog nach Rothenburg ob der Tauber, wo Ernestine 1900 starb.

Das Paar hatte zwei Kinder: Sophie Mann, geboren 1865 in Ermetzhofen, verheiratete sich nach München, wo sie starb. Ihr Bruder Samuel Mann wurde 1867 ebenfalls in Ermetzhofen geboren. Er war in Würzburg verheiratet mit Karolina Hamburger (geb. 1871 in Aschaffenburg). Das Paar wohnte danach in Rothenburg. Es hatte vier Kinder, die alle in Rothenburg geboren wurden: Selma (geb. 1893, verheiratet mit Ludwig Silberstein), Cornelia (geb. 1894, verheiratet mit N.N. Lehmann) und Caroline waren Zwillinge, Therese (geb. 1896; verheiratet mit N.N. Rosengold).

Selma heiratete den Schweinfurter Schuhfabrikanten Ludwig Silberstein. Das Paar bekam drei Kinder: Fritz, Hans (geb. 1916) und Margareta (genannt Grete), geboren 1922. Die Tochter entkam zusammen mit einem Bruder und der Mutter Selma dem Holocaust durch Ausreise nach London und anschließender Auswanderung nach Argentinien. Grete heiratete dort den Argentinier Calvary, kam 2003 nach Schweinfurt zurück, wo sie sich niederließ.

2) Adolf Mann, ein weiterer Bruder von Sophie und Samuel, der 1869 im Ermetzhofen geboren wurde und dort 1924 starb, war seit 1900 mit Julie Altstädter (geb.1867 in Weinheim/Bergstraße) verheiratet. Das Paar wohnte zuerst in Heidingsfeld, später in Solingen und im Rheinland. Es hatte eine Tochter: Aenni Ernestine Mann, geb. 1901 in Solingen, gestorben 1985 in Sydney. Sie war in 1. Ehe verheiratet mit Luis Salomon, geb. 1895 in Eidorf (Kreis Sieg). Er starb 1957 in New York (NY). Das Paar hatte drei Kinder: Gerard Salomon (geb. 1924 in Düsseldorf). Dieser war verheiratet mit Brigitte de Vries (geb. 1923 in Insterburg). Beide sind mit seinen Eltern nach New York ausgewandert und dort gestorben. Das Paar hatte zwei Kinder: Doris Helen (geb. 1960 in New York) und Robert Louis Salomon (geb. 1961). Doris Helen war verheiratet mit Gerard John McCarthy (geb. 1957 in Prestatyn/Wales), gestorben in New York  Sie hatten einen Sohn: Theodore August McCarthy, geb. 1993 in New York City. Doris Helen Salomons Bruder Robert Louis Salomon (geb. 1961 in New York) war verheiratet mit Norcen Koizumi (geb. 1959 in Hilo (HI). Ihr Sohn Alexander Koizumi Salomon wurde 1993 in Chula Vista (Kalifornien) geboren.

Die oben genannte Aenni Ernestine Mann, verheiratete Salomon, war in 2. Ehe verheiratet mit  Joseph Phillip Merfield. Sie heirateten 1930 in Köln. Der zweite Ehemann starb 1992 in Sydney (Australien). Dieser zweiten Ehe entstammte Margrit Merfield (geb. 1927 in Köln). Sie war verheiratet mit David Greenberg (geb. 1926 in Sydney). Deren Töchter heißen Pepita Julie und Lindy Anne.

Pepita Julie Greenberg (geb. 1955) ist verheiratet mit Murray Landis in Sydney. Deren Kinder sind: Samuel (geb. 1988), Joshua (1979), Daniel (1980) und Adam (1984). – Die Schwester Liny Anne ist verheiratet mit Jacques Zaoui, geboren in Marokko.

3) Pauline Mann, Schwester des eingangs erwähnten Samuel, Adolf, Alfred und der Sophie Mann, wurde am 15. September 1884 in Rothenburg geboren. Sie war verheiratet mit dem aus Ellingen stammenden Samson Neuburger.

4) Alfred Mann, Paulines Bruder, geboren am 29. Dezember 1879 in Rothenburg ob der Tauber war verheiratet mit Friede, über die nichts weiter bekannt ist. Deren Tochter Else Mann wurde in Köln geboren und starb in Sausalito (Kalifornien). Sie war verheiratet mit NN Cron.

5) Theodor  (geb. 1865) und Josef Mann (geb. 1869) waren Brüder und besaßen ab 1899 in der Adam-Hörber-Straße einen bedeutenden Viehhandel. Weitere Geschwister waren  Norbert, Justin, Dina Gretchen, alle Kinder von Jakob Mann (1834-1904) und Babette, geb. Dreschfeld, die 1863 heirateten. Theodor und Josef wurden brutal aus Rothenburg vertrieben und 1942 im Osten ermordet. Die Zwillingssöhne von Josef Mann, Norbert und Justin, konnten in die USA fliehen. Von dort besuchten sie nach dem Krieg mehrmals Rothenburg (siehe Foto). Wie diese Familie mit der oben genannten Mann-Familie verwandt ist, ist nicht klar.

  • Siehe auch „Die jüdischen Bürger Rothenburgs – Eine Übersicht“ in dieser Online-Dokumentaion.

_________________________________________________________________

Quelle: Stammbaum der Familie Salomon
Dieser Beitrag wurde unter Jüdisches Leben, Nach 1945, Personen, Vertreibung abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>